Depressionen

Eine Depression kann sich bei Kindern und Jugendlichen ebenso wie bei Erwachsenen an Symptomen zeigen wie zum Beispiel Niedergeschlagenheit, Interesselosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Gefühl von Wertlosigkeit, einem verminderten Selbstwertgefühl und Schuldgefühlen, Konzentrations- und Gedächtnisproblemen oder körperlichen Symptomen wie Ermüdbarkeit, Kraftlosigkeit, verminderter Antrieb, Schlafproblemen u.a. Zusätzlich können bei Kindern auch ängstliche oder gereizte Tendenzen auftreten. Die verhaltenstherapeutische Behandlung der Depression bei Kindern und Jugendlichen beinhaltet die Einbeziehung der Eltern in die Planung und Durchführung. Übergeordnetes Ziel bei der Therapie der Depression sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern/Jugendlichen ist die Vermittlung von Strategien/Fähigkeiten, die möglichst bald eine Reduktion der bedrückenden emotionalen Symptome ermöglicht. Längerfristig sollen den Betroffenen günstigere Möglichkeiten des Umgangs mit sich selbst und mit den Problemen und Aufgaben im natürlichen und sozialen Umfeld an die Hand gegeben werden, die auch nach Abschluss der Therapie verfügbar sind. Die wichtigsten Komponenten eines verhaltenstherapeutischen Therapieprogramms zur Behandlung der Depression sind (bei Behandlung von Kindern/Jugendlichen werden die Techniken an deren Verständnismöglichkeiten und Bedürfnisse angepasst) :

  • Vermittlung von wichtigen Informationen zur Erkrankung, z.B. welche Faktoren zur Entstehung und Aufrechterhaltung der Erkrankung beigetragen haben und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt (Bei Behandlung von Kindern/Jugendlichen erhalten Informationen sowohl die Betroffenen als auch deren Eltern)
  • Vermittlung der Fähigkeit wieder Aktivitäten aufzubauen, vor allem positive Aktivitäten und soziale Aktivitäten (weil Kinder/Jugendliche in der Depression in der Regel inaktiv sind und sich stark zurückziehen oder sogar isolieren)
  • Vermittlung von Selbstkontrollfähigkeiten
  • Vermittlung der Fähigkeit, negative Gedanken und Einstellungen zu verändern und so die Stimmung zu verbessern
  • Vermittlung von Fähigkeiten zum Aufbau sozialer Kompetenz
  • Vermittlung von Problemlösefähigkeiten
  • Aufbau eines positiven Selbstwertgefühls
  • Entspannungstechniken

Die Wirksamkeit von Verhaltenstherapie bei Depressionen ist in vielen Studien untersucht worden und wissenschaftlich nachgewiesen.

Weitere Informationen zum Ablauf und den Kosten der Therapie in unserer Praxis finden Sie unter: Ablauf einer Therapie und zu den Kosten.

Für eine Einschätzung Ihrer persönlichen Situation und Ihres persönlichen Bedarfs an Information und Hilfe kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich:
telefonisch unter 089/74495482 anrufen, per Mail an kontakt@praxis-nerb.de
oder mit dem Kontaktformular unten.

Ihr Name*

Ihre Email*

Betreff

Ihre Nachricht